04. Januar

2018

Schlagwörter

Hochbau

Unternehmen

Karriere

Berlin - Frohnau

Kasinoturm Frohnau – neues Leben in historischem Ambiente

Der Kasinoturm, das Wahrzeichen Frohnaus, wird nach längerem Leerstand wiederbelebt. Nachdem die Concarus Real Estate GmbH 2015 das denkmalgeschützte Gebäudeensemble mit dem 35 Meter hohen Wasserturm aus dem Jahre 1910 als Investor übernahm, wurden verschiedene Nutzungsmöglichkeiten mit Interessierten aus Reinickendorf erörtert.

Behutsame Erweiterung für Wohnen und Gewerbe

Das Ergebnis ist eine behutsame Sanierung der zwei Wohnungen im Turm und eine Erweiterung auf insgesamt 17 Mietwohnungen sowie eine Umgestaltung des Ensembles für moderne Einzelhandelsformen. Der Vorplatz des Kasinoturms wird neugestaltet, wobei u.a. in einem Fahrradparkhaus mit 67 Fahrradparkplätzen entsteht und die interessante Verbindung von Alt und Neu mit gastronomischen Akzenten das Areal beleben wird. Zudem wird auf dem hinteren Grundstück ein Nebengebäude ergänzt, sodass insgesamt 4.900 m2 Wohn- und Handelsfläche entstehen. Die Aussichtsplattform des Kasinoturms wird der Öffentlichkeit mehrmals im Jahr geöffnet, eine ständige Öffnung ist aus Brandschutzgründen allerdings nicht möglich. Damit soll zwischen dem S-Bahnhof Frohnau und dem Ludolfingerplatz das ökonomische und kulturelle Erlebnis der Berliner Gartenstadt stilgerecht aufgewertet werden.

Kleine und mittlere Unternehmen mit gemütlicher Gastronomie

Hochbau Falkowski begann im März 2017 mit der Erweiterung des denkmalgeschützten Gebäudekomplexes. Mit dem Einzug der ersten Einzelhandelsmieter wird im Frühjahr 2018 gerechnet. Unternehmen wie Rewe oder Rossmann gehören zu den Ankermietern, aber auch weitere Gastronomie und Kleingewerbe werden erwartet. Schon in den Anfängen des ehemaligen Wasserturms, der die Lokomotiven des nahen Bahnhofs Frohnau lange Jahre mit Wasser versorgte, gehörte eine ‚Stehbierhalle‘ zum Inventar des Kasinoturms. Glücksspiel fand dort übrigens nie statt: als sein Betreiber 1955 im Kasinoturm ‚Rouletta‘ anbieten wollte, scheiterte er damit vor Gericht. Die Friedenauer mögen es eher gediegen lebhaft und beschaulich, und genauso soll es 2018 um den Kasinoturm Friedenau wieder werden.

 

Bild: Ensemble zwischen S-Bahnhof und Kasinoturm Frohnau, Fotolia ©ArTo

Das könnte Sie auch interessieren.