. Juni

2018

Schlagwörter

Hochbau

Berlin

Hochbau Falkowski - News

Hochbau Falkowski nutzt elektronisches Bautagebuch von edr software

Seit Dezember 2017 nutzt Hochbau Falkowski für seine elektronische Bautagebücher Lösungen der edr software. Die täglichen Bautagesberichte lassen sich mit docma Report schnell und bequem verfassen. Fortschrittskontrollen, Soll-Ist-Vergleiche mit Terminplänen, Störungsauswertungen oder die Personalstundenerfassung sind besonders als Bauunternehmer eine Arbeitserleichterung und ein Zeitgewinn.

Standardisierung erhöht Effizienz und Sicherheit

Die Konfiguration erlaubt sowohl allgemeinverbindliche Unternehmensstandards als auch projektspezifische Definitionen. So lassen sich die unterschiedlichen Anforderungen einzelner Bauprojekte flexibel darstellen, ohne die zentralen Rahmendaten aus dem Blick zu verlieren. Die schnelle Verfügbarkeit des Sachstandes für alle Beteiligten steigert die Effizienz. Die strukturierte, sichere Datenerfassung hilft bei der Auswertung, auch um Nachtrags- und Haftungsrisiken zu minimieren. Die Dokumentation des Baufortschritts erleichtert auch die Begründung von Vergütungsansprüchen, von geänderten und zusätzlichen Leistungen einschließlich der Transparenz bei der jeweiligen Arbeitszeit.

Bildmanagement illustriert Berichte und Auswertungen aller Art

So kann die Organisation auf der Baustelle optimiert werden. Die Einbindung zusätzlicher Medien in das elektronische Bautagebuch erlaubt eine Ausweitung zu zeitlichen Planungszwecken ebenso, wie die bildliche Dokumentation der Bauentwicklung. Insbesondere das Bildmanagement ist hier eine nützliche Unterstützung. docma PIX sortiert digitale Bilder und Grafiken, die mit einfachen Schlagworten versehen sind, selbsttätig. Dadurch sind komplizierte Bildarchive unnötig und die jeweils erforderlichen Bilder, 360o-Panoramen oder Pläne können schnell Berichten oder Konzepten zugeordnet werden. Die Exportfunktion erlaubt zudem, die Bilder für externe Berichte, Anträge oder Dokumentationen zu verwenden.

Cloudsystem erlaubt Transparenz und Vernetzung mit allen Beteiligten

Weil das elektronische Bautagebuch cloudbasiert ist, ist der Zugriff für alle autorisierten Beteiligten auch auf die Bild- und Textdateien möglich, die andere Kollegen ins System gestellt haben. Eine einfache, aber sichere Zugangsverwaltung stellt sicher, dass nur Berechtigte Zugriff auf die jeweiligen Daten haben. So ist auch eine effizienzsteigernde Vernetzung mit externen Systemen möglich. Vernetzungsvorteile ergeben sich aber natürlich vor allem für Hochbau Falkowski selbst. Denn das elektronische Bautagebuch verbessert die Kommunikation auf der Baustelle erheblich. Alle sind stets auf dem aktuellen Stand und bei Verständnisschwierigkeiten sind die Zeichnungen und Bilder eine nützliche Illustration. Das elektronische Bautagebuch spart Zeit, Kosten, Stress und Nerven. Die einzige Schwachstelle bleibt dabei der Mensch: Nur wenn alle Daten stets korrekt von allen Beteiligten eingegeben werden, sind die resultierenden Berichte des Bautagebuches aussagekräftig. Zwar erkennt die Software auch vereinzelt fehlerhafte Dateneingaben. Grundsätzlich verwendet Hochbau Falkowski jedoch viel Energie darauf, dass alle Mitarbeiter das Dokumentationssystem gut beherrschen. Denn nur so profitieren auch unsere Kunden von der gestiegenen Leistungsfähigkeit.

 

Bild: Edr Software © Hochbau Falkowski GmbH

Das könnte Sie auch interessieren.

Hochbau Falkowski - Online Marketing

seosupport GmbH unterstützt Relaunch und Online Marketing

weiterlesen